Honig mit zu hohem Wassergehalt

Antworten
Benutzeravatar
Markus Lechermeier
Administrator
Beiträge: 109
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:49
Imker seit: 2014
Anzahl Völker: 6
Beutentyp: Zander
Wohnort: Lenting

Honig mit zu hohem Wassergehalt

Beitrag von Markus Lechermeier » Mo 15. Aug 2016, 11:06

Hallo,

wenn man seinen Honig als DIB Honig verkaufen will darf der Wassergehalt nicht größer als 18 % sein.
Ich hatte dieses Jahr einen sehr feuchten Honig, u.a. mit 20,5 % in der letzten Tracht und würde nun blöd dastehen wenn es nicht
so eine tolle Erfindung wie einen Luftentfeuchter geben würde.

Je nach Gerät gehen innerhalb von 24 Stunden bis zu 2 % Wasser aus dem Honig.

Gibt 2 Möglichkeiten. Entweder ist der Honig noch in den WAben und baut einen Wabenturm (oben und unten geöffnet) und stellt den Entfeuchter in den Raum oder man braucht die Waben dringend und kann nicht warten und hat den Honig schon geschleudert. Wenn der Honig schon geschleudert ist, dann einfach in den Abfüllbehälter schütten, darunter den Honigeimer und den Honig ganz fein und langsam in den Honigeimer rieseln lassen. Der Entfeuchter steht dabei direkt neben dem Honigeimer und zieht entsprechend viel Wasser aus dem Honig.

Wasseranteil ist auch deswegen so wichtig da der Honig sonst leichter das gären anfängt, daher immer unter 18 % bleiben !
Benutzeravatar
Markus Lechermeier
Administrator
Beiträge: 109
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:49
Imker seit: 2014
Anzahl Völker: 6
Beutentyp: Zander
Wohnort: Lenting

Re: Honig mit zu hohem Wassergehalt

Beitrag von Markus Lechermeier » Mi 15. Dez 2021, 16:29

Bin gerade beim Stöbern auf diesen alten Beitrag gestoßen den ich zugleich auch Korrgieren muss:

Das Entfeuchten von Honig ist nicht gestattet. Lediglich während des Schleuderns darf ein Luftentfeuchter zum Einsatz kommen um zu verhindern dass der Honig zusätzliche Feuchtigkeit aufnimmt. Zu feuchten Honig daher evtl. nochmal einfüttern und später erneut ernten wenn die Bienen ausreichend Wasser entzogen haben.
Antworten