WO, WAS besorgen?

Grundausstattung, staatliche Förderung, Fragen
Antworten
SabineR.
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 15:49
Imker seit: 2015
Anzahl Völker: 1
Beutentyp: Zander
Wohnort: Unterstall

WO, WAS besorgen?

Beitrag von SabineR. » Mo 20. Apr 2015, 17:19

Hallo,
ich bin ganz neu und mache gerade den Anfängerkurs. Langsam wollte ich anfangen mir die nötige Ausstattung zu kaufen. Doch das Angebot ist sehr groß.
:?: :?: :?:
Welche Zanderbeute ist die richtige? Welche Rähmchen die passenden?
Welcher Hersteller ist zu empfehlen? Was soll ich beim Kauf eines Stockmeißels beachten? Tuts auch ein billiger Smoker?

Über einige Tipps würde ich mich freuen!

Sabine
Zuletzt geändert von SabineR. am Di 21. Apr 2015, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Markus Lechermeier
Administrator
Beiträge: 108
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:49
Imker seit: 2014
Anzahl Völker: 6
Beutentyp: Zander
Wohnort: Lenting

Re: WO, WAS besorgen?

Beitrag von Markus Lechermeier » Mo 20. Apr 2015, 18:40

Hallo Sabine,

also ich machs selber erst seit einem Jahr, aber hier mal das was ich so aus den Anfängerkursen, diversen Büchern und eigener Erfahrung rausgefunden habe. Kaufen kannst du entweder beim Großhändler im Internet z.B. beim https://www.holtermann-shop.de/ oder http://bienenweber.de/ (Hr. Weber schreibt zu nahezu jedem Produkt einen kurzen Text mit persönlicher Meinung)

oder beim Imkergeschäft in der Gegend z.B. in Eichstätt http://biene-mayer.de/wordpress/

Beratung machen alle, entweder persönlich oder über die Kunden-Hotline. Meistens beziehen die Imkergeschäfte der Region ihre Ware aber auch von den Großhändlern. Preislich hier und da ein kleiner Unterschied.

Stockmeißel und Smoker brauchst du regelmäßig daher solltest du hier nicht das billigste nehmen sondern eher das Hochwertige.

Zanderbeute nach Dr. Liebig
mit Flachboden (wenn du die Bienen nur im Garten hast und nicht oft verstellst)
mit Hochboden (wenn du Wanderimker machst und die Bienen möglichst viel bewegst)
Bauweise: Kaltbau (Rähmchen senkrecht zum Flugloch) wird von Dr. Liebig empfohlen da angeblich die Luft bei der Ameisensäurebehandlung dann besser von den Bienen zirkuliert werden kann.

Rähmchen: Zanderrähmchen modifiziert mit Hoffmannseiten, 220mm hab ich.

ich schreib die Tage mal ne Excel-Liste. Geräte zur Honigernte solltest du erst nächstes Jahr kaufen (wird staatlich gefördert, die Frist für 2015 ist aber schon rum, siehe dazu diesen Beitrag --> viewtopic.php?f=14&t=5)
Benutzeravatar
Markus Lechermeier
Administrator
Beiträge: 108
Registriert: So 1. Mär 2015, 16:49
Imker seit: 2014
Anzahl Völker: 6
Beutentyp: Zander
Wohnort: Lenting

Re: WO, WAS besorgen?

Beitrag von Markus Lechermeier » Di 21. Apr 2015, 20:42

also hier mal ne Liste wo und was ich gekauft habe. Da ich auch viel wert
auf Optik lege ist das ein oder andere vielleicht auch überflüssig :roll:

Vergleichen lohnt sich aber... kann man bestimmt hier und da ein paar Euro
sparen. Wie in der Datei geschrieben übernehme ich keine Verantwortung
falls irgendwas nicht passen sollt oder etwas falsch ist. Im Zweifel beim
Anbieter über Kundenhotline nachfragen bzw. alles nochmal durchgehen
obs auch wirklich zusammenpasst bzw. was die empfehlen würden.


UPDATE: Eine Liste mit Grundausstattung hier
viewtopic.php?f=14&t=92
Thomas.Liepold
Beiträge: 9
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 19:34
Imker seit: 2014
Anzahl Völker: 1
Beutentyp: Zander
Wohnort: Kösching

Re: WO, WAS besorgen?

Beitrag von Thomas.Liepold » Mi 22. Apr 2015, 20:36

Hallo,
ich hab meine "Erstausstattung" bei Bienen-Mayer in Wimpasing 1 bei Eichstätt gekauft, wurde da super beraten, da sie auch selber eine Imkerei hat und sie hat schon viel ausprobiert, kann also sagen was gut oder weniger gut ist. Hab mich beim Kauf auch daran gehalten was uns der Ferdinand empfohlen hat (die Fr. Mayer kennt auch den Ferdl und weiß was er so bevorzugt). Zudem kann sie auch Empfehlungen geben was die anderen Imker so alles kaufen. Preislich ist fast nichts um zwischen der Fa. Holtermann und bei der Fr. Mayer (Internetpreise und das was ich bezahlt habe ist ziemlich identisch). Einfach mal hinfahren und sich umschauen, kann nicht schaden.
dosc04
Beiträge: 5
Registriert: Di 28. Apr 2015, 19:21
Name:: Horst Rieger
Imker seit: 2014
Anzahl Völker: 1
Beutentyp: Zander
Wohnort: Ingolstadt

Re: WO, WAS besorgen?

Beitrag von dosc04 » Do 30. Apr 2015, 15:25

Ich habe mir beim Tyroller ein Starter-kit geholt. http://imkereibedarf-tyroller.de/shop/neue-produkte/

Günstiger Einstieg für mich und die Beratung war gut. Wenn ich mich besser auskenne, werde ich vielleicht auch direkt im Internet bei Holtermann bestellen. Aber als Jung-Imker habe ich noch zu viele Fragen.
SabineR.
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 15:49
Imker seit: 2015
Anzahl Völker: 1
Beutentyp: Zander
Wohnort: Unterstall

Re: WO, WAS besorgen?

Beitrag von SabineR. » So 17. Mai 2015, 22:28

Hallo Thomas,
wir waren am Wochenende bei Bienen-Mayer. Mir hat die Beute aus Lindenholz gefallen. Die Beute ohne Schienen hat mir nicht so zugesagt. Welche hast du dir gekauft und welche Erfahrungen hast du mit deinen Beuten gemacht?
Das die Rähmchen in einer Werkstatt für Behinderte produziert werden find ich sehr gut.
Danke noch für den Tipp!
Sabine
Zuletzt geändert von SabineR. am Mi 20. Mai 2015, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
SabineR.
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 15:49
Imker seit: 2015
Anzahl Völker: 1
Beutentyp: Zander
Wohnort: Unterstall

Re: WO, WAS besorgen?

Beitrag von SabineR. » Mi 20. Mai 2015, 16:12

Danke Markus für die Liste! ;)
Antworten